Was ist Conscious Leadership?

01 – Was ist Conscious Leadership

Mein neuer Podcast heißt „Conscious Leadership“. Doch was genau bedeutet das für mich?  

Conscious = bewusst, damit meine ich voll und ganz im Hier und Jetzt präsent zu sein und wahrnehmen zu können, was in mir und um mich herum geschieht ohne irgendeine Art von Re-Aktion auf meine (Um-)Welt. 

Leadership = Führung und mit „Leader“ meine ich alle, die die Verantwortung übernehmen wollen für ihr Handeln und den eigenen Einfluss, den wir auf uns selbst, auf Andere und unsere (Um-)Welt haben.  

Conscious Leadership ist damit für mich die radikale Verantwortungsübernahme für meinen Einfluss in der Welt indem ich möglichst offen und präsent im Hier und Jetzt bin (ohne auf etwas zu reagieren oder von etwas getriggert zu sein).  
Dies erlaubt mir und Anderen nachhaltig wirksam zu sein. 

Doch Du fragst Dich jetzt vielleicht, wenn das der Anspruch ist, welche möglichen “Bewusstseins-Zustände“ gibt es denn, wie wir mit uns und anderen in Beziehung treten können?  

Hier gibt es zahlreiche Modelle, die ich dafür heranziehen könnte.  
In vielen Lebensbereichen nutze ich das Modell der „Spiral Dynamics“ nach Clare W.  Graves, welches auch Frederic Laloux in leicht abgewandelter Form in seinem Buch „Reinventing Organizations“ beschreibt. Dies werde ich Dir an anderer Stelle sicherlich noch einmal ausführlicher vorstellen.  


Heute möchte ich Dir jedoch ein anderes Modell mit an die Hand geben, welches ich in meinem Alltag immer wieder zur kurzen Reflektion nutze. Es ist auf der einen Seite sehr simpel und kann gleichzeitig eine tiefgreifende Wirkung haben wenn es einmal durchdrungen wurde . 

Die 4 Zustände des Bewusstseins  

(basierend auf den 4 Stages of Spiritual Growth & Unfoldement nach Michael Beckwith

Michael Beckwith, Gründer des Agape Zentrums hat vier Ebenen beschrieben, die ich jedoch hier eher als Zustände beschreiben möchte, da sie sich in meiner Erfahrung von Moment zu Moment auch abwechseln können. Die Ebenen beschrieben in welchem Bewusstseinszustand wir mit dem Leben in Beziehung treten. Ich nutze hier die englische Originalformulierung, da diese auch für mich am eingängigsten ist: Life is happening…  

  • …to me 
  • …by me
  • …through me
  • …as me

Anbei eine Beschreibung dieser Ebenen, die Dir helfen soll, zu erkennen, wo Du gerade bist. (jeweils in dem jetzigen Moment in dem Du Dich dies fragst). 

Aus meiner Perspektive braucht es eine radikale Verantwortungsübernahme für unser Leben und damit für die Art und Weise wie wir mit dem Leben in Beziehung sind. Dabei geht es nicht darum, mich zu bewerten, wenn ich in einem bestimmten Zustand bin, denn wir alle sind Menschen und wechseln diese Zustände kontinuierlich. Mir geht es darum, mir zunächst darüber bewusst zu werden in welchem Zustand ich jeweils im jetzigen Moment gerade bin.  

Selbst-Bewusstsein – also sich seiner selbst bewusst zu sein – heißt wahrzunehmen in welchem Zustand ich mich gerade befinde und woher ich das weiß ;). 

Wahrnehmung und Akzeptanz dessen, was ist, ist der Start jeder Veränderung!

– Angela Zinser –

Übungen für Deinen Alltag 

Übung 1: Deine aktuellen Umstände Deines Lebens zeigen Dir mit welchem Bewusstseins-Zustand Du mit dem Leben in Beziehung stehst  

Um von der Ebene 1 (life is happening to me) zur Ebene 2 zu gelangen (life is happening by me) geht es darum die Verantwortung darüber zu übernehmen, der Schöpfer und Gestalter Deiner Erfahrungen zu sein. Es ist der Glaube, dass alles, was Dir im Leben wiederfährt, durch Dich selbst kreiert wurde.  

Schaue Dir die Umstände Deines Lebens daher genau an und vor allem Situationen und Themen über die Du Dich beschwerst und von denen Du behaupten würdest, dass Du diese so eigentlich gar nicht willst.  


Frage Dich: 

  • Wie hast Du das geschafft?  
  • Wie hast Du diese Umstände kreiert?  
  • Woran hast Du geglaubt und welche Gedanken hattest Du, die Du Dir hiermit selbst bestätigt hast? 
  • Wie hast Du Deinen Fokus gelegt, dass das so eintreffen konnte? 
  • Wie hast Du Dich Konkret verhalten, so dass dies das Ergebnis ist? 




Übung 2: Einladung zum Experiment, Dich in Deiner Selbstbeobachtung zu schulen 

Stelle Dir mehrmals am Tag einen Wecker oder nutze eine App wie z.B. Mind Jogger, die Dich spontan mehrmals am Tag an einen Check In mit Dir selbst erinnert. Checke mehrmals am Tag mit Dir selbst ein und frage Dich: 

Wo bin ich gerade? In welchem Bewusstseinszustand bin ich gerade unterwegs? 

Und woher weiß ich das? 

Und hier noch ein kleiner Zusatz: 

Im  Zustand „Life is happening to me“ können wir unterschiedliche Rollen einnehmen. Das Drama-Dreieck beschreibt diese Rollen: 

  • Der Retter:  
    Sorgt schnell für emotionale Erleichterung indem er reinspringt und „rettet“, d.h. sich um Andere sorgt, kümmert und für Andere die Verantwortung übernimmt.  
    (Grundhaltung: „Ich bin ok, Du bist nur ok wenn Du Dich von mir retten lässt.“) 
  • Der Verfolger: 
    Beschuldigt und kritisiert sich und/ oder Andere für ihr Verhalten. 
    („Grundhaltung: Ich bin ok, Du bist nicht ok.“) 
  • Das Opfer:  
    fühlt sich hilflos und ausgeliefert und passt sich häufig schnell an.  
    (Grundhaltung: „Ich bin nicht ok, Du bist ok.“) 

Daher frage Dich, wenn Du Dich auf der Ebene “life is happening to me” befindest: 
Bin ich gerade im Retter, Verfolger oder Opfer? 

Beobachte dann zudem Deinen crazy Drama-Dance: Wie springst Du auf den unterschiedlichen Rollen des Drama Dreiecks umher? Kannst Du Dich selbst beobachten wie Du die Rollen wechselst? Und habe vor allem Spaß dabei, denn das ist die beste Grundhaltung, Dich nicht zu bewerten, sondern anzunehmen, was ist und Dich in Deiner Selbstbeobachtung zu üben.  

Ich wünsche Dir viel Spaß bei Deinem Selbst-Experiment im Alltag und freue mich wenn Du mich an Deinen Erkenntnissen und möglichen Fragen dazu teilhaben lässt! 

Deine Angela 

”You are at a choice-point in every moment of each circumstance, each activity, spoken word and thought.” 

– Michael Bernard Beckwith

Wenn Du die weiteren Folgen nicht verpassen möchtest, dann melde Dich unbedingt zu meinem Newsletter an, um alle Conscious Leadership Podcast Folgen direkt in Dein Postfach zu bekommen: https://bit.ly/Angelaspodcast

Weiterführende Links 

Conscious Leadership: 

https://conscious.is/video/locating-yourself-a-key-to-conscious-leadership

Michael Beckwith – die 4 Bewusstseinszustände:

https://www.youtube.com/watch?v=vg-D2DMFbhk

Gary Zukav – Seat of the Soul Institute: Authentic Power (love) vs. External power (fear): 

http://seatofthesoul.com/wp-content/uploads/2011/12/Authentic-Power-vs-External-Power.pdf

Das Drama Dreieck: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Dramadreieck

https://conscious.is/video/understanding-the-drama-triangle-vs-presence

Apple Podcast Badge
Spotify Badge

Besuche mich auch gerne auf meinen Social Media Kanälen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.